© 2017 admin. All rights reserved.

Gefährlicher Schlosspark !?

Baum kippt um, Grund noch unklar

Warum eine etwa 70 bis 80 Jahre alte Rotbuche im Benrather Schlosspark einfach umgekippt ist, darüber herrschte auch gestern weiterhin Unklarheit. Fest steht, dass der Baum bereits am Freitagabend umstürzte, und der dicke Stamm dabei über zwei Wege fiel, auf denen zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise keine Spaziergänger unterwegs waren. Es war an diesem Tag windstill. Sturm kann nicht die Ursache sein. Die dichte Baumkrone reichte sogar bis an den Spiegelweiher. Mitarbeiter des Gartenamtes reagierten schnell und zersägten die Krone, ebenso den Stamm, damit die Spaziergänger schon am Wochenende wieder auf den Wegen gehen konnten.
 

Bei der Rotbuche handelt es sich mit seinen 70 bis 80 Jahren nach Angaben von Gartenamtsleiterin Doris Törkel um einen Baum mittleren Alters, – also nicht um einen überalterten Baum. Die Buche wurde mitsamt seiner Wurzel ausgerissen. Die Gartenamtsleiterin vermutet, dass der Dauerregen der vergangenen Tage Grund für das Umfallen des Baumes gewesen sein könnte und das Wurzelwerk keinen sicheren Halt mehr im aufgeweichten Erdreich gehabt hätte. Das sei aber bisher nur eine Vermutung, betonte Törkel. Mitarbeiter des Gartenamtes wollen den Baum noch untersuchen. Nach Törkels Erkenntnisstand sei die Rotbuche gesund gewesen. Der Baum sei erst im vergangenen Jahr kontrolliert worden, dabei seien weder Krankheiten noch ein Pilzbefall festgestellt worden.

(Text entnommen, Rheinische Post,  Birgit Wanninger)