© 2017 admin. All rights reserved.

Die Suche nach dem verschwundenen Hund

Zwei Züge hatte die Feurewehr entlang des Benrather Rheinufers postiert. Vom Alten Fischerhaus bis zur Schönen Aussicht standen Feuerwehrmänner und beobachteten den Rhein auf der Suche nach einem Hund, der in Baumberg ins Wasser gefallen war.

Frau Röhrig, Redakteurin der Rheinischen Post, veröffentlichte das Bild und schrieb dazu in der heutigen Ausgabe:
BEN­RATH (rö) Un­ter an­de­rem am Ben­ra­ther Rhein­ufer zwi­schen Fi­scher­haus und Schö­ne Aus­sicht ha­ben Feu­er­wehr­leu­te ges­tern am spä­te­ren Nach­mit­tag im Fluss nach ei­nem schwar­zen Hund ge­sucht, der laut ers­ten Mel­dun­gen in Hö­he des Cam­ping­plat­zes in Baum­berg ins Was­ser ge­ra­ten war. Der Be­sit­zer hat­te die Feu­er­wehr zu Hil­fe ge­ru­fen. Kur­ze Zeit spä­ter gab es Ent­war­nung: Der Hund hat­te sich selbst­stän­dig ans Ufer ret­ten kön­nen, be­rich­te­te ein Feu­er­wehr­spre­cher. Die Ein­satz­kräf­te konn­ten mit ih­ren Fahr­zeu­gen wie­der ein­rü­cken.

Ameln, Günter von (vam)